Kirschmeier, Martin


Martin Kirschmeier - Fernweh

Martin Kirschmeier - Fernweh

1938 in Elbing geboren, malt und zeichnet seit Jahren mit Kohle, Tusche, Grafit, Pastellkreide, Gouache-, Aquarell- und Temperafarben. Schüler von Konrad Schaefer, Bess Köhler, Martin Külbs und Kristina Heuel-Kaminska. Er präsentierte bisher figürliche Darstellungen des Menschen, Landschaften des Südens, aber auch Abstraktion und gegenstandslose Malerei.

„Fernweh“

Wo kommen wir her?: Sie kommen aus der Heimat

Wo wollen sie hin? = Sie wollen in ihre Zukunft

Was verleiht ihnen Flügel? = die Hoffnung


Dateien:
fernweh.jpg142 K